Projekt Titelverteidigung beim Wopper Bowl IV

Seniors |

Die Erwartungen an den Turnierverlauf waren nicht zu hoch - reiste man doch mit nur 9 Mann, davon kein etatmäßiger Quarterback und 2 Rookies nach Suhl. Trotzdem spielte das Team nach ein paar Startschwierigkeiten ein recht ordentliches Turnier und konnte mit dem Erreichen des zweiten Platzes sehr zufrieden sein.

Aufgrund der Absage eines Teams wurde mit den 5 verbleibenden Teams das DFFL-Turnier im Round Robin-Modus Modus gespielt. D.h. einmal jeder gegen jeden. Kein Halbfinale und so ohne die Möglichkeit über einen zweiten Platz doch noch das Finale erreichen zu können, bedeutet doch in diesem Modus eine Niederlage, dass man das Turnier i.d.R. nicht mehr gewinnen kann.

Leider mussten die Kelkheimer Flag Footballer gleich im ersten Spiel gegen den Favoriten und späteren Turniersieger "Munich Spatzen" antreten. Erwartungsgemäß stotterte die Offense, die Defense stockte und das Team fand an diesem Tag kein Rezept die souverän aufspielenden Münchner zu stoppen und verlor das Spiel deutlich.

Ohne Pause ging es weiter gegen die Salt Kings aus Werratal. Nun schon ein wenig besser aufeinander abgestimmt entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Am Ende entschieden die verwandelten PATs das Spiel zugunsten der Kelkheimer, da diese zwei Ihrer vier Touchdowns mit einem Extrapunkt schmückten und mit der Defense alle vier Extrapunkt-Versuche der Salt Kings verhindern konnten.

Im dritten Spiel in Folge für das Team aus dem Vordertaunus gegen die Gastgeber entwickelte sich zu einem echten Krimi. Schnell lagen die Lizzards mit 12:0 hinten, stellten in der Defense um und konnten alle weiteren Drives in der ersten Halbzeit der Goldlauter Dogeaters stoppen und ihrerseits zwei Touchdowns erzielen und mit einem 12:12 die Seiten wechseln. Im zweiten Durchgang punktete die Kelkheimer Offense zwei Mal und die Defense hielt mehrfach den Angriff der Suhler auf. Mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr standen die Dogeaters direkt vor der Endzone der Kelkheimer, doch konnten diese den letzten Angriffsversuch Zentimeter vor der der Endzone stoppen und ein intensives und spannendes Spiel für sich entscheiden.

Der Spielplan war mit den Lizzards an diesem Tag gnadenlos und nach nur einer kurzen Pause mussten sie in das vierte Spiel hintereinander gehen. Doch zum Glück verlangte das Team aus Erfurt den Kelkheimern nicht mehr alles ab. Die Kelkeimer Verteidigung ließ sich nur einmal übertölpeln kassierte gleich zu Beginn des Spiels einen Touchdown zum 0:6. Jeder weitere Angriff der Erfurter wurde gestoppt - oftmals sogar noch vor der Mittellinie. Die Offense hatte mit der Verteidigungsreihe der Indigos auch wenig Probleme und so konnte das Spiel souverän gewonnen werden.

Ein Wiedersehen mit den Indigos gibt es bereits am 17. Juni, beim "Erfurter Seniors Flag Bowl". Nach dem etwas überraschend gutem Abschneiden beim Wopper Bowl haben sich die Lizzards für das Turnier in Erfurt etwas mehr vorgenommen, da sie erstmals in dieser Saison mit Ihrer (fast) gesamten ersten Garnitur antreten werden.

Gruppenspiel
Kelkheim Lizzards 7
Munich Spatzen 42
Gruppenspiel
Werratal Salt Kings 24
Kelkheim Lizzards 26
Gruppenspiel
Kelkheim Lizzards 25
Goldlauter Dogeaters 18
Gruppenspiel
Erfurt Indigos 6
Kelkheim Lizzards 32
  • Tags:
  • 2015-2019
  • 2018
  • 5er DFFL
  • Seniors

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …