In Siegen siegen: Henner Bowl 2018

Seniors |

Die Niederschelden Miners luden zu ihrem ersten DFFL-Tunier. Die Lizzards waren bei der Premiere dabei. Ebenfalls dabei die Kollegen aus Walldorf, die Iserlohn Boozers und das Uni Team aus Vechta, dem Drittenplatzierten der Flag Football Hochschulmeisterschaften. Ausgehend von der DFFL-Tabellenplatzierung konnte man damit rechen, dass die Flagfootball-Teams aus Walldorf und Kelkheim die klaren Turnierfavoriten waren und so entschied sich der Henner Bowl schon in der ersten Partie das Tages.

In Siegen siegen hätte fast geklappt...

Die durch die Ferienzeit geschwächten Lizzards reisten mit nur 10 SpielerInnen nach Siegen, die alles andere als eingespielt waren: erstmals in dieser Saison wieder dabei Wide Receiver Robin Reller, der ein halbes Jahr in Australien verbrachte und der nach Knöchelbruch genesene Quarterback Philipp Klein. Komplettiert wurde das Team der Kelkheimer mit den DFFL-Rookies Hannah Bahn und Philip Köhler in ihrem zweiten DFFL-Turnier. Lars Rückeis gab seine DFFL-Premiere und spielte ein starkes Turnier auf der schwierigen Safety-Position. Eigentlich nicht so optimale Voraussetzungen um gegen eines der stärksten Teams Deutschlands bestehen zu können.

Angetreten mit Ihrer Top-Defense hielten die Walldorfer die Kelkheimer Offense im Schach und die erste Halbzeit ging klar mit 19:0 an die Wanderers. Die Lizzards konnten die Offense der Wanderers aber auch in der zweiten Halbzeit mehrfach stoppen und selbst zwei Touchdowns erzielen, schlussendlich war der amtierende deutsche Meister an diesem Tag insgesamt zu stark besetzt um ihm ernsthaft gefährlich zu werden. Doch obwohl die Kelkheimer die Walldorfer mit drei Interceptions beschenkten, konnten diese im gesamten Spiel nur sechs Touchdowns auf's Scoreboard bringen und davon nur zwei PATs verwandeln.

Nach kurzer Pause kam es erstmals zum Duell gegen die Niederschelden Miners, die mit einer No Huddle-Offense im ersten Drive gehörig auf die Tube drückten und die Lizzards-Defense stark unter Druck setzen. Die Kelkheimer konnten allerdings den Drive stoppen, erziehlten aber direkt im Anschluss selbst auch keine Punkte. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte sich die Lizzards-Defense besser auf das Angriffspiel der Miners eingestellt und ließ in der Folge nur noch einen weiteren Touchdown zu. Die Kelkheimer Offense konnte in beiden Halbzeiten mehr als 20 Punkte erzielen und so gewannen die Lizzards diesen ersten Vergleich am Ende ungefährdet mit 47:20.

Im dritten Spiel des Tages ging es gegen die Spgg Uni Oldenburg/Vechta - auch dieses Duell war eine Premiere. Gegen das Team in roten Trikots aus Niedersachsen trafen die Kelkheimer auf ein Team mit einem variablen Spiel. Es galt das Laufspiel zu stoppen und auch tiefe Pässe zu verteidigen. Da die Kelheimer das Uni-Team bereits in der Spielpause beobachten konnten, war die Defense darauf vorbereitet. Die Kelkheimer Offense spielte variabel und stellte wiederholt den gegnerischen Safety mit mehreren tiefen Routen vor eine unlösbare Aufgabe. Nach einer etwas schwächeren zweiten Halbzeit in der sich bereits die schwinden Kräfte bemerkbar machten hieß es 41:19 für die Kelheimer Flag Footballer.

Der letzte Gegner an diesem Tag waren die Iserlohn Boozers. Der Spielverlauf war ähnlich wie gegen das Uni-Team Oldenburg/Vechta. In der ersten Halbzeit schafften die Kelkheimer 3 Scores auf's Board und ließen nur einen Touchdown zu. In der zweiten Halbzeit erzielten die Lizzards drei, die Boozers zwei Scores. 39:21 für die Lizzards lautete das Endergebnis.

Da die Walldorfer sich nicht die Blöße gaben und gegen eines der anderen Teams verloren, beendeten die Lizzards das Turnier auf dem zweiten Platz. Aber das Fazit des Turnies kann nur positiv sein: neue Spieler haben Spielerfahrung gesammlt, es wurden weitere acht Punkte für die DFFL mitgenommen und niemand hat sich - bis auf ein paar Abschürfungen - verletzt. Danke an die Niederschelden Miners für die Ausrichtung des Turniers!

Gruppenspiel
Kelkheim Lizzards 13
Walldorf Wanderers 38
Gruppenspiel
TV Niederschelden Miners 20
Kelkheim Lizzards 47
Gruppenspiel
Spgg Uni Oldenburg/Vechta 19
Kelkheim Lizzards 41
Gruppenspiel
Kelkheim Lizzards 39
Iserlohn Boozers 21

Mehr Flagfootball-News zum Thema:

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …