Snow Bowl XVII: Aus der Winterstarre ins Finale

Seniors |

Für das erste Flag Football-Turnier 2019 sind die Lizzards aus ihrer Winterstarre erwacht und für das traditionelle Season Opening nach Ilmenau zum Snow Bowl gefahren. Bei der siebzehnten Ausgabe des Turniers kämpften 14 deutsche und ein dänisches Team am Samstag in drei Gruppen um den Einzug in die Finalrunde am Sonntag.

Lizzards beim Snow Bowl XVII
Lizzards beim Snow Bowl XVII

Die Lizzards waren in Gruppe C gesetzt und griffen erst am Samstagnachmittag ins Spielgeschehen ein. Anders als im letzten Jahr verschliefen die Kelkheimer Flag Footballer den Auftakt in das Turnier nicht und konnten gegen die Erfurt Indigos einen ungefährdeten 27:6 Sieg feiern. Highlight des Spiels war dabei sicher eine Hail Mary, die mit auslaufender Uhr in der ersten Halbzeit von Quarterback Phillip Klein auf Receiver Julian Fichtner geworfen wurde.

Mit dem gewonnenen Selbstvertrauen aus dem ersten Spiel ging es dann in die Partie gegen die Nürnberg Rams. Nach einer fehlerlosen 1. Halbzeit, wurden mit einem Score von 19:0 die Seiten gewechselt. Doch im zweiten Abschnitt schlichen sich einige Fehler ein, die das Spiel unnötig knapp werden ließen. Trotzdem stand ein weiterer Sieg zu buche, auch wenn klar war, dass man sich für die nächsten Spiele wieder steigern müsste.

Das dritte Gruppenspiel war bereits im Voraus als Entscheidungsspiel um den Gruppensieg ausgemacht worden, da mit den Werratal Salt Kings das vermeintlich stärkste Team der Gruppe C wartete. Den Lizzards gelang ein in der Offense sehr starkes Spiel, sodass die Gegner aus Bad Salzungen ständig unter Druck standen. Eine Interception der Kelkheimer Defense besiegelte die Niederlage der Salt Kings. Der Gruppensieg war vorzeitig gesichert. Trotz der Vorentscheidung in Gruppe C, sollte auch das letzte Spiel des Tages gegen die IlmOldstars gewonnen werden, um ungeschlagen in die Playoffs zu gehen. Unspektakulär aber souverän siegten die Lizzards mit 21:12.

In Gruppe A hatten sich am Vormittag schon die Odense Badgers ungefährdet und ebenfalls ungeschlagen durchsetzen können. Den Gruppensieg feierten sie vor den ebenfalls für die Endrunde qualifizierten Magdeburg Red Flags sowie den Darmstadt Diamonds. Spannender ging es in Gruppe B zu, die im Vorfeld als Todesgruppe betitelt wurde. War dies vor allem darauf zurückzuführen, dass sich die drei Top Teams der Gruppe an diesem Tag auf sehr ähnlichem Niveau zeigten. Am Ende sicherten sich die Munich Spatzen den Gruppensieg, vor den Goldlauter Dogeaters und dem Titelverteidiger Dave Dawgs.

Für die Lizzards ging es nach einem gemeinsamen Abendessen und einem Abstecher auf die Players Party erst am Sonntagmittag mit dem Vietelfinale gegen die Magdeburg Red Flags um den Einzug ins Halbfinale. In diesem Spiel lieferte die Kelkheimer Offense ein Feuerwerk ab, bei dem vor allem Wide Receiver Flemming Klein mit 3 TDs den Weg zu einem deutlichen 34:6-Sieg ebnete.

Im Halbfinale warteten nun Dave's Dawgs, mit denen man nach dem verlorenen Finale aus dem letzten Jahr noch eine Rechnung offen hatte. Diese hatten im Viertelfinale die Münchner Spatzen denkbar knapp, mit einem langen Wurf in die Endzone bei auslaufender Uhr bezwungen.
Die Lizzards lieferten in der Folge das beste Spiel des Turniers ab. Die Defense hatte die Dawgs-Offense mit ihrem Top-Spieler Luca Daumenlang unter Kontrolle und konnte mit einer Interception und einem Pick 6 sogar punkten! Dank gutem Game Management und solider Offense Leistung war somit auch dieser Sieg in trockenen Tüchern. So standen die Lizzards wie auch im Vorjahr im Finale!

Finalteilnehmer beim Snow Bowl XVII: Odense Badgers und Kelkheim Lizzards
Finalteilnehmer beim Snow Bowl XVII: Odense Badgers und Kelkheim Lizzards

Gegen die Badgers aus Odense entwickelte sich ein sehr spannendes Finale. Nachdem die Defense in der ersten Halbzeit die Offense der Dänen komplett im Griff hatte, stand es zu Beginn der zweiten Halbzeit dank zweier TDs der Offense 12:0 für die Lizzards. Jedoch kämpften sich Dänen zurück ins Spiel um am Ende das Spiel denkbar knapp mit 13:12 zu gewinnen.

Trotz dieser knappen Finalniederlage fahren die Lizzards zufrieden nach Hause, war doch vor dem Turnier nicht abzusehen, dass der Auftritt so erfolgreichen enden könnte. Denn sowohl in der Offense und der Defense waren Rookies im Einsatz und die Defense war alles andere als eingespielt - stand sie in dieser Konstellation doch noch nie gemeinsam auf Feld.

Nach diesem Wachmacher geht nun langsam in die Vorbereitung auf die kommende Freiluft-Saison, die Anfang April startet.

(ok/oms)

Spielergebnisse

Gruppenspiel
Kelkheim Lizzards 27
Erfurt Indigos 6
Gruppenspiel
Nürnberg Fun Rams 12
Kelkheim Lizzards 18
Gruppenspiel
Werratal Salt Kings 13
Kelkheim Lizzards 27
Gruppenspiel
Kelkheim Lizzards 21
IlmOldstars 12
Viertelfinale
Kelkheim Lizzards 34
Magdeburg Red Flags 6
Halbfinale
Dave's Dawgs 13
Kelkheim Lizzards 25
Finale
Odense Badgers 13
Kelkheim Lizzards 12

Vorbericht Snow Bowl XVII

Der traditionelle Saisonauftakt für die Lizzards in Ilmenau beim Traditionsturnier "Snow Bowl", der dieses Jahr bereits zum siebzehnten Mal ausgetragen wird.

Gerade erst ist die Weihnachtsgans verdaut und der Kater von Silvester ausgeschlafen und schon geht es für Lizzards in die Vorbereitung für die neue Saison. Es stehen auch in diesem Jahr wieder viele Highlights an, bei der es darum geht in Höchstform zu sein. Bevor es aber ab April in die Outdoorsaison geht, steht Mitte Februar der alljährliche Formcheck bei den Ilmroosters beim Snow Bowl an.

Mittlerweile zum 5. mal geht es dafür zu unseren Nachbarn nach Thüringen. Nach vielen guten Ergebnissen beim größten Hallenturnier Deutschlands (1. Platz 2015, 5. Platz 2017 und 2. Platz 2018) soll auch dieses Jahr das Podest angegriffen werden. Dafür wird ein sehr junges Team die Reise antreten.

In der Vorrunde bekommen es die Lizzards in diesem Jahr unter anderem mit den starken Werratal Salt Kings zu tun, mit denen es einen heißen Fight beim Ligafinale 2018 gab, den die Lizzards am Ende für sich entschieden haben. Des Weiteren treffen die Kelkheimer in der Vorrunde auf die Nürnberg Rams, das Oldstar Team der Gastgeber aus Ilmenau und die Erfurt Indigos. Als weitere Favoriten auf den Titel sind aus Gruppe B die Titelverteidiger Dave Dawgs und die starken Munich Spatzen zu sehen. Aus Gruppe A sind die Odense Badgers aus Dänemark als Favorit für den Gruppensieg zu betiteln. Als stärkste Konkurrenten hier sind vermutlich die Darmstadt Diamonds anzusehen. Es wird aber sicherlich wieder ein rundum tolles und ereignisreiches Wochenende der als Appetizer zur neuen Saison dienen soll.

Das (vorläufige) Teilnehmerfeld des siebzehnten Snow Bowl steht bereits fest:

  • Darmstadt Fun Diamonds
  • Daves Dawgs
  • Erfurt Indigos
  • Frankfurt Purple Flags
  • Goldlauter Dogeaters
  • Ilmenau Oldstars
  • Magdeburg Red Flags
  • Munich Spatzen
  • Nürnberg Fun Rams
  • Odense Badgers
  • Radheim Eagles
  • Werratal Salt Kings
  • Wesel Rhine Flags
  • Ilmenau IlmRoosters
  • Kelkheim Lizzards

Mehr Flagfootball-News zum Thema:

Zurück

Diese Website verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weiterlesen …